Serverschmerz und Serverumzug.

· 3 minutes to read

Vor knapp vier Wochen hatte ich mich dafür entschieden meinen Serveranbieter zu wechseln und alles umzuziehen. Der Grund dafür war recht simpel: Ich fühlte mich bei meinem alten Anbieter einfach nicht mehr sonderlich gut aufgehoben.

Das hat den Hintergrund dass Anfang des Jahres zum Beispiel mal ein Core-Router ausfiel und die Kunden 7 Stunden nach dem Ausfall den Support darauf aufmerksam gemacht haben dass ihre komplette Infrastruktur offline war. Nach ganzen 13 Stunden war der Router wohl getauscht und alles wieder online. Andere Anbieter, die wohl im gleichen Rechenzentrum Hardware stehen haben, haben es irgendwie geschafft sämtlichen Traffic umzurouten, mit nur 15 Minuten Ausfall.

Der letztendliche Tropfen der den Boden aus dem Fass schlug war die Tatsache dass ich 12 Tage lang weder auf mein Backup zugreifen, noch ein Backup meines vServers machen konnte. Es dauerte knapp zwei Tage bis ich auf eins meiner zwei Support-Tickets auch eine Antwort erhielt, nachdem ich seit ebendiesen zwei Tagen auch wieder Backups machen konnte. Nun, inzwischen habe ich alles auf meinen neuen vServer gezogen und seit über drei Wochen ist der alte Server leer und läuft nur noch weil ich zu faul war zu kündigen.

Letzten Sonntag habe ich mich dann mal dazu durchgerungen das Kündigungsformular auszufüllen und per Fax an die auf dem Formular angegebene Nummer zu schicken. Nach über 10 Versuchen mit Faxer und Fritz.mac Suite habe ich dann aufgeben und das PDF per E-Mail an den Support geschickt mit der Bitte die Kündigung entweder so entgegenzunehmen oder mir eine Adresse zu schicken an die ich eine bedruckte Scheibe totes Holz schicken kann.

Am Montag, als ich gerade auf dem Rückweg von der Apotheke nachhause war, bekam ich eine Antwort auf mein Ticket. Ich zitiere mal kurz:

Sehr geehrter Herr Wessel,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben Ihr Kündigungsfax in vierfacher Ausfertigung erhalten. Ich habe die Kündigung eingetragen. Sie erhalten morgen die Kündigungsbestätigung an die hinterlegte Mailadresse.

Und jetzt dürft ihr alle mal raten was ich bis heute noch nicht erhalten habe. Geeeeenau! Die Kündigungsbestätigung! Aber da ich gerade so schön in Fahrt bin, möchte ich mal eben noch schnell etwas zu dieser schrecklichen vielen Dank für Ihre Anfrage-Floskel sagen. Die kommt aus dem Template von OTRS und regt mich selbst jedes mal auf wenn ich in der Firma ein Ticket beantworte. Das erste was ich mache wenn ich ein Support-Ticket beantworte ist das löschen dieser Floskel. Ich freue mich nicht über Support-Tickets. Wirklich nicht. Und ich hasse übertriebene und geheuchelte Höflichkeit.

So, und zum Schluss gibt es noch einen kleinen Tipp an alle: Lasst eure Finger von vServern die günstig sind. Und wenn ihr schon beim bestellen ein Fax schicken sollt, dann storniert eure Bestellung doch lieber sofort wieder. Es wird Zeit dass die deutschen Hoster mal mehr so in die Richtung von digitalocean gehen. Dort kann man sich innerhalb von Sekunden einen Server klicken und genauso schnell auch wieder kündigen. Ohne Fax. Ohne Unterschrift. Ohne dass ein Baum gefällt werden muss. 2013, Baby.